DGPZM schreibt erstmals Praktikerpreis für ein präventionsorientiertes Handlungskonzept aus

November 2016: Die DGPZM schreibt erstmalig einen Preis für ein präventionsorientieres Handlungskonzept aus. Prämiert wird der beste Kurzvortrag von in der Praxis tätigen Kolleginnen und Kollegen auf der DGPZM-Jahrestagung 2017 in Berlin.

   

 

Das Projekt soll in einem 15-minütigem Vortrag im Rahmen der DGPZM-Jahrestagung präsentiert werden. Diese findet als 3. Gemeinschaftstagung der DGZ, der DGPZM, der DGR²z und der DGET vom 23. - 25. November 2017 in Berlin statt. Ziel ist es, ein präventionsorientiertes Handlungskonzept in der zahnärztlichen Praxis auszuzeichnen. Der Preis ist mit 500 € dotiert und wird von der Firma Ivoclar Vivadent gesponsert.

 

Hinweise zur Teilnahme

Der Preis richtet sich an alle in der niedergelassenen Praxis tätigen Kolleginnen und Kollegen. Zur Teilnahme ist ein Abstract des Vortrages

bis zum 30. September 2017

einzureichen.

Die Abstracts können an folgende Adressen gesendet werden:

carolina.ganss@dentist.med.uni-giessen.de
lutz@dr-laurisch.de

Die Preisverleihung erfolgt unmittelbar nach den Vorträgen der DGPZM-Jahrestagung in Berlin.

 

Foto: pikselstock/shutterstock.com

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

     

 

     
Bilder: 
Seiten: 
DGPZM